Aktuelles

20 Jahre Die Biohennen

Seit 1996 setzen sich Gerlinde Wagner und Walter Höhne für ein tiergerechtes Hühnerleben in der Bio-Legehennenhaltung ein. Zusammen mit den Biobauern gelang es nicht nur, einen sehr hohen Standard für das Tierwohl zu erarbeiten, sondern auch aus der Legegemeinschaft "Die Biohennen" eine Marke zu machen, deren Mehrwert der Verbraucher erkennt und honoriert.

Diesen Erfolg haben die Biohennen-Vorstände mit den Bauern und den Mitarbeitern bei schönstem Wetter gefeiert.

Bio Regional Symposium

Regionalität spielt eine große Rolle im Wirken des Großhändlers ÖKORING. Die Biohennen AG ist nicht nur mit ihrer Gemeinschaft regionaler Legehennenhalter beispielhaft, auch das hahn-henne-ei Projekt gründet sich auf bäuerlicher, regionaler Zusammenarbeit. Walter Höhne referierte darüber auf dem ÖKORING-Bio Regional Symposium. Am Biohennen-Stand konnte nicht nur die gute Hühnersuppe aus dem Glas, serviert von Magdalena Amberger, verkostet werden, es wurden auch über die Haltung von Zweinutzungshühnern statt Legehybriden diskutiert.

Die Presse über uns

Immer wieder schaut die Presse hinter die Kulissen. Bei unseren Bauern ebenso wie in Vohburg in der Bio-Packstelle.

Hier einige Artikel zur Information:

Münchner Merkur 13.8.2015

Straubinger Tagblatt 6.8.2015

BR Abendschau 29.6.2015

BR 1

 

Die Biohennen feiern Sepp Daxenberger Preis

Nach dem Motto "Die Biohennen sind wir Alle" bedankte sich Gerlinde Wagner, Vorstand der Biohennen AG, mit einer kleinen Firmenfeiern bei allen, die diesen Preis möglich gemacht haben. Zu diesem Fest waren alle Mitarbeiter in der Packstelle Vohburg wie auch alle Bauern der Gemeinschaft eingeladen.

Die Biohennen AG erhält den Sepp Daxenberger-Preis 2015

Die Legegemeinschaft Die Biohennen AG mit zur Zeit 34 Bauern erhält den diesjährigen Sepp Daxenberger-Preis. Das hat eine sechsköpfige Jury entschieden. "Die Legehennengemeinschaft Die Biohennen AG steht beispielhaft für den Erhalt bäuerlicher Landwirtschaft", begründet die Landesvorsitzende Bündnis 90 Die Grünen und Jurymiglied Sigi Hagl die Wahl. Am Montag, 29.6.2015 wird der Vorstandsvorsitzende Walter Höhne stellvertretend für die Bauern der Gemeinschaft im Rahmen eines Festaktes den Preis entgegennehmen. "Dieser Preis hat für uns eine große Bedeutung. Wir sind stolz darauf, dass unsere nunmehr 20-jährige Arbeit für eine tiergerechte bäuerliche Bio-Legehennenhaltung auch auf diese Weise anerkannt wird", so Walter Höhne bei der Vorab-Pressekonferenz.

BR Fernsehen "Abendschau" >>

Pressetext Bündnis 90 Die Grünen >>

Sigi Hagl, Landesvorsitzende Bündnis90 Die Grünen und Vorstandsvorsitzender der Biohennen AG, Walter Höhne, vor dem Portrait von Sepp Daxenberger.

 

Informationsveranstaltung in NRW im Juni 2015

Jörn Bender, GF Biokreis NRW, und Walter Höhne, Vorstand Die Biohennen AG, hielten vor interessierten Bauern Vorträge über Ökolandbau, Bio-Legehennenhaltung und Vermarktung. Die wertgebenden Maßnahmen des Biokreis und nochmals mehr der Biohennen AG, die für höchstes Niveau in der Ökolegehennenhaltung stehen, wurden von den rund zehn teilnehmenden Bauern ausdrücklich begrüßt. Bei der anschließenden Hofführung bei der Imöhl GbR konnten sich die Besucher im Stall persönlich von der ausgewöhnlichen Haltungsform überzeugen.

Landwirtschaftsminister Brunner lässt sich von Gerlinde Wagner, Vorstand Die Biohennen AG, das Regionalkonzept der Biohennen AG erklären.

BioFach 2015

 

Informationsveranstaltung für Bauern

Rund 30 Bauern zählte die interessiserte Gruppe, die sich auf dem Biokreis-Hof von Landwirt Sigi Rettermayer und in der Bio-Packstelle der Biohennen AG in Vohburg einfanden, um sich über die ökologische Legehennenhaltung zu informieren.

 


Stallbesichtigung bei Sigi Rettermayer, auf dessen Hofgelände sich auch die Bio-Packstelle der Biohennen AG befindet. Hier konnten sich die Bauern informieren, wie die Bio-Legehennenhaltung nach Biohennen-Richtlinien im Alltag abläuft.

 


Weitere Informationsveranstaltungen

Aufgrund des regen Interesses werden weitere drei Informationsveranstaltungen in Zusammenarbeit mit den örtlichen Biohennen-Bauern durchgeführt.

Termine erfahren Sie telefonisch unter 08457/9345-0

 

Wir suchen neue Bauern, um mehr Legehennen in bäuerlicher Haltung ein tiergerechts Leben bieten zu können.

Vorstellung "Gallus Culinarius"

Am 22. Mai 2014 wurde in einer Gemeinschaftsaktion mit der Ökoring GmbH und der Biohennen AG der "Gallus Culinarius" einem interessierten Publikum aus Fachhändlern, Gastronomen und Presse vorgestellt. Der hervorragende Geschmack des Hähnchens der Zweinutzungsrasse Bresse-Huhn überzeugte die Anwesenden.

 

Sie stehen, neben den Bauern der Biohennen AG, hinter dem Projekt "Gallus Culinarius" und "hahn-henne-ei": Von links Karin Romeder, Marketing Ökoring GmbH, Walter Höhne, Vorstandsvorsitzender Die Biohennen AG, Christoph Weigl, Geschäftsleitung Ökoring GmbH.

 

 

Zahlen, Daten, Fakten rund um den "Gallus Culinarius" sowie das "hahn-henne-ei"-Projekt trug Walter Höhne, Vorstandsvorsitzender Biohennen AG, vor.

Der von Kochbuchautorin und Foodstylistin Michaela Baur delikat zubereitete Gallus Culinarius traf den Geschmack aller Anwesenden.

Ökoring Hausmesse zum 20. Geburtstag


20 Jahre Ökoring, das war der Anlass für eine Hausmesse in Fürstenfeldbruck. Eine rundum gelungene Veranstaltung, die Fachpublikum und Verbraucher anzog. Auf dem Biohennen-Stand gab es wieder die köstliche Hühnersuppe zu probieren, die gleich in doppeltem Sinne willkommen war: Bei 5° Außentemperatur und Regen waren viele Besucher dankbar für eine warme Suppe und da Hühnersuppe auch ein hervorragendes Erkältungsmittel ist, wurde damit bereits einem drohenden Schnupfen entgegengewirkt.

Während Marion Ring die Besucher mit Suppe verwöhnte, erklärte Walter Höhne den Besuchern die besondere Haltung der Biohennen.

Unsere Hennen haben viel Platz

Als Bioeier deklariert, aber nicht aus Biohaltung stammend, weil den Hennen durch Überbelegung in den Ställen nicht einmal der von der EU-Bio-VO vorgeschriebene Platz zur Verfügung stand. Diese Betrugsfälle und auch eine untragbare Tierhaltung ist hauptsächlich den agrarindustriellen Strukturen geschuldet. Ein Grund mehr, endlich einen Strukturwandel zu forcieren, so Walter Höhne in einem Interview:

ARD Tagesthemen 25.2.2013

Interview "taz"

 

 

Die Biohennen auf der Biofach 2013

Die Biofach, ein internationaler Branchentreff, gibt Raum für viele Gespräche und die Vorstellung von Neuheiten. Wir präsentieren unsere Suppenhühner, die ab sofort frisch oder gefroren im Handel sind. Und damit sich jeder ein Bild von der guten Qualität machen kann, wird am Stand Hühnersuppe ausgeschenkt. Eine bei den Besuchern willkommene Köstlichkeit.

get-together auf dem Biokreis-Stand: Gerlinde Wagner, Walter Höhne, Niko Gottschaller
Jos Houtmann, bio ovo Luxemburg, Mitaussteller
Gerlinde Wagner mit Sohn Tilmann am Biofach-Stand
Die feine Hühnersuppe aus dem Hühnertopf fand großen Anklang

 

taz-Interview mit Walter Höhne

Der erneute FAKT-Bericht über die schrecklichen Zustände in großen Bio-Geflügelställen veranlasste die taz die Bio-Geflügelhaltung zu hinterfragen. Hier finden Sie das Interview mit Walter Höhne:

taz Interview vom 4.12.2012

 

 

BioSüd 16. September 2012

Trotz herrlich sonnigem Herbstwetter besuchten viele Bioladner und Fachhandelsvertreter die BioSüd in Augsburg und unseren Biohennenstand. Nach dem sehr populistischen FAKT-Beitrag in der ARD (unser Kommentar dazu auf der Presseseite) gab es genügend Gesprächsstoff. Beruhigend dabei war, dass vielen durchaus klar ist, dass Bio nicht gleich Bio ist. Unsere traditionell bäuerliche Haltung nach den Biohennen Richtlinien und die rein biologische Weiterverarbeitung in der Bio-Packstelle hat überzeugt, so dass wir ein positives Fazit ziehen können.

Walter Höhne mit Tocher Lena am Biohennen-Stand
Auch die Vierbeiner interessierten sich fürs Federvieh

 

 

Neue Firmenbroschüre

Zusammengefasst in einer 8-seitigen Broschüre stellen wir uns und unsere Arbeit rund um die biologische Legehennenhaltung und die guten Biohennen-Eier vor.

Schauen Sie doch mal rein!

Die Biohennen Das sind wir Alle - Firmenbroschüre

Biohennen Eier finden


Ganz in Ihrer Nähe:

Meine Postleitzahl

Die Nummer auf dem Ei führt Sie direkt zum Bauernhof.

BetriebsNr. / Eistempel

Biohennen und Tierschutz


MIT ENERGIE GUTES TUN!

Jetzt zu Polarstern und 100% Öko-Energie wechseln und die Aktion "Biohennen und Tierschutz" unterstützen.
>> Zur Aktion

Ihr Kontakt zu uns

Tel. 08457 - 9345 - 0

Die Biohennen AG
Habichtstraße 42
85088 Vohburg

DE-ÖKO-003