Mit "Sandy" auf neuen Wegen

Hans Limmer ist der erste Bauer der Biohennen AG, der eine Herde des "Zweinutzungshuhn" Sandy einstallt. Die Legehennen, deren Brüder im ersten Durchgang noch im benachbarten Österreich aufwachsen, werden im Rahmen des Hahn-Henne-Ei Projektes gehalten, das die Tötung der männlichen Eintagsküken verbietet. Damit wird ein natürlicher Kreislauf in bäuerlichen Händen garantiert.

Die männlichen Küken wachsen in biologischer Haltung auf und werden von einem namhaften Verarbeiter zu wertvoller Bio-Nahrung verarbeitet.  Da die Fleischproduktion auf Grund des höheren Aufwandes – mehr Futter, längere Mastzeiten etc. – kostenintensiv ist, wird das Leben der Hähne durch die Eier subventioniert. Ähnlich anderen Kooperationen, wie z.B. der Bruderhahn Initiative, wird das Ei um den Subventionsbetrag teurer. Das ist allerdings ein kleiner, im Cent-Bereich liegender, Beitrag für ein tiergerechtes Hähnchenleben.

Biohennen Eier finden


Ganz in Ihrer Nähe:

Meine Postleitzahl

Die Nummer auf dem Ei führt Sie direkt zum Bauernhof.

BetriebsNr. / Eistempel

Biohennen und Tierschutz


MIT ENERGIE GUTES TUN!

Jetzt zu Polarstern und 100% Öko-Energie wechseln und die Aktion "Biohennen und Tierschutz" unterstützen.
>> Zur Aktion

Ihr Kontakt zu uns

Tel. 08457 - 9345 - 0

Die Biohennen AG
Habichtstraße 42
85088 Vohburg

DE-ÖKO-003