Rezepte mit den guten Biohennen Eiern

Mit Eiern lässt sich viel Gutes anrichten. Wenn es mal schnell gehen muss, sind ein herzhaftes Rührei oder süße Pfannenkuchen schmackhafte Kurzgerichte. Wenn mehr Zeit zur Verfügung steht kann man sich an luftig lockere Soufflés wagen. Und auch in der Resteküche ist das Ei unverzichtbar, denn es lässt aus alten Semmeln Arme Ritter entstehen und aus gekochten Kartoffeln vom Vortag einen würzigen Bauernschmaus. Höhepunkt des Jahres ist für alle Genießer das Weihnachtsfest mit vielen feinen Plätzchen. Ja, und die kommen ebenfalls nicht ohne gute Eier aus.

Wir haben Ihnen nachstehend eine kleine Auswahl an Rezepten vorbereitet. Wenn Sie ein besonderes Gericht mit Eiern haben, freuen wir uns auf Ihr Rezept, das wir mit ihrem Foto hier gerne veröffentlichen.

Herzhaftes

Feines

Süßes

Weihnachtsgebäck

 

Herzhaftes

 

Pikante Vorspeise mit Blattspinat

Zutaten: 400 g Blattspinat, 10 Tomaten, 4 Schalotten, 2 Knoblauchzehen, 8 Eier, 100 g Manchego, Pfeffer, Salz.

Tomaten häuten, Kerne entfernen, würfeln. Schalotten und Knoblauch in einer Pfanne in Öl anschwitzen, grob geschnittenen Blattspinat und Tomaten zugeben. Ca. 10 Min. köcheln und mit Salz und Pfeffer abschmecken. In kleine Schälchen füllen, in die Mitte ein Ei schlagen und mit geriebenem Manchego bestreuen. Im Ofen bei ca. 220° überbacken bis das Ei gestockt ist.

 

 

 

Einfach und delikat: Eier in Senfsoße

Zutaten: 8 Eier, 2 EL Butter, 3 EL Mehl, 250 ml Milch, 250 ml Gemüsebrühe, 1 EL Weinessig, 1 TL Zucker, 4 EL mittelscharfer Senf, 100 ml Sahne, Salz, Pfeffer, Petersilie.

Eier kochen, schälen, beiseite stellen. Butter erhitzen, Mehl einstreuen und mit Milch und Gemüsebrühe ablöschen. Glatt rühen. Mit den restlichen Zutaten abschmecken und mit Sahne verfeinern. Die gekochten Eier in die Soße geben, noch ein wenig ziehen lassen. Mit gehackter Petersilie bestreuen und mit Salzkartoffeln servieren.

 

 

 

Für Spargelfans: Spargelquiche

Zutaten für den Teig: 450 g Mehl, 1 TL Salz, 1 TL Kräuter der Provence, 250 g Butter, 2 Eier. Zutaten für den Guss: 500 g Quark, 6 Eier, 250 g Sahne, 200 g gekochten Schinken, Salz, Pfeffer.

Spargel schälen und in Salzwasser mit Zucker etwa 15 Min. garen. Mehl, Salz, Kräuter, Butter und Eier zu einem glatten Teil verkneten. Auswellen und in eine Quicheform geben. Den ausgekühlten Spargel auf dem Boden verteilen. Quark, Eier, Sahne, Salz und Pfeffer verrühren, Schinken dazu geben und über den Spargel gießen. Ca. 20 - 30 Minuten bei 175° backen.

 

 

 

Bauernfrühstück

Zutaten für 4 Personen: 600 g gekochte Kartoffeln, 150 g Pfifferlinge, 200 g Lauch, 60 g Speck, 6 Eier, Salz, Pfeffer, Petersilie.

Kartoffel schälen und in Würfel schneiden. Lauch in Ringe schneiden. Speckwürfel in einer Pfanne knusprig braten und dann herausnehmen. Im verbliebenen Speckfett die Kartoffelwürfel ca. 10 Minuten anbräunen. Lauch und Pfifferlinge hinzufügen und weitere 10 Minuten garen. Eier mit Gewürzen verquirlen und über die Kartoffel-/Gemüsemischung geben. Bei milder Hitze stocken lassen. Im Pfännchen mit Petersilie garniert servieren.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

 

 

 

Kräuteromelett

Zutaten für 4 Personen: 15 Eier, 1 EL Crème Fraîche, 5cl Milch, 50 g geriebenen Parmesan, frische Kräuter je nach Jahreszeit, z.B. Schnittlauch, Brennesselblätter, Petersilie, Bärlauch oder Basilikum, Salz und Pfeffer.

Eier mit Milch, Crème Fraîche und geriebenem Parmesan verquirlen. Je nach Geschmack und Jahreszeit ausgewählte Kräuter, klein geschnitten oder als ganze Blätter, daruntermischen und kleine Omelettes backen. Die fertig gebackenen Omeletts aufeinander stapeln und im Backrohr warm halten. Halbiert oder in Tortenstücke geschnitten heiß mit Blattsalaten servieren.

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

 

 

Feines

 

Hühnersuppe

Zutaten: 1 Biohennen-Suppenhuhn, 1 l Wasser, 250 g Suppengrün, 1 EL Liebstöckel, Salz.

Das Suppenhuhn unter kaltem Wasser abwaschen, in den Topf mit kaltem Salzwasser geben und aufkochen. Dann herunterschalten zum Sieden, Schaum abschöpfen. Nach 30 Minuten Suppengrün und Liebstöckel klein schneiden und in die Brühe geben. Weitere 30 - 45 Minuten köcheln bis das Fleisch sich von den Knochen löst. Fleisch klein schneiden und Brühe mit Einlagen nach Wahl servieren.

 

 

 

Hühnerfrikassee

Zutaten: 1 Biohennen-Suppenhuhn, Hühnerbrühe, 250 g weiße Champignons, Gemüse nach Geschmack und Jahreszeit, z.B. Spargel, Schwarzwurzeln, Erbsen und Karotten, Salz, weißen Pfeffer, Sahne.

Fleisch, das nicht in der Hühnersuppe gegessen wurde kann zu einem feinen Frikassee verarbeitet werden. Dazu macht man eine helle Mehlschwitze, die man mit Hühnerbrühe und Sahne ablöscht. In die helle Soße kommen dann die klein geschnittenen Fleischstücke und das Gemüse. Nach Geschmack würzen und mit Reis servieren.

 

 

 

Für Feinschmecker: Eiersalat Hawaii

Pro Portion 2 hart gekochte Eier, 50 g gekochten Schinken, Majonaise, Naturjoghurt, Ananas in Stücken aus der Dose oder frisch, Salz, Pfeffer, Curry.

Gekochte Eier halbieren, das Eigelb heraus nehmen. Eiweiß würfeln und zum ebenfalls gewürfelten Schinken und den Ananasstücken geben. Eigelb mit Majonaise, Joghurt und Gewürzen zu einer sämigen Soße verarbeiten und unter den Eiersalat heben. Dazu schmeckt am besten frisches Baguette.

 

 

 

 

Die feine Verführung: Soufflé

Kleine Vorspeise für 4 Personen. Zutaten: 50 g Butter, 40 g Mehl, 125 ml Milche, 4 Eier, 100 g geriebenen Emmentaler, Salz, Pfeffer, Muskat.

Butter in einem Topf schmelzen lassen, das Mehl einrühren, mit Milch ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den Topf vom Herd nehmen, Eier trennen und Eigelbe in die lauwarme Mehlmischung geben. Eiweiß schlagen und mit den geriebenen Käse zur Masse geben. In gebutterte und mit Käse ausgestreute Förmchen geben und bei 175° ca. 20 Min. backen.

 

 

 

Frühlingsrolle

Zutaten für den Teig: 6 Eier, 1 Prise Salz, 180g Mehl, 1 TL Backpulver.

Zutaten für die Füllung: 500 ml Sahne, 2-3 EL Meerrettich, 1 gestrichener EL Zucker, Salz, Zitronensaft, 1 Bd. Dill, 200 g klein gewürfelter Räucherlachs.

Mit den angegebenen Zutaten einen Bisquitteig herstellen und knapp 1 cm dick auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen. Gleich nach dem Backen auf ein Tuch stürzen, Papier abziehen, und zu einer Rolle formen. Für die Füllung die Sahne steif schlagen, den fein gehackten Dill und die restlichen Zutaten vorsichtig unter die Sahne heben. Ebenso vorsichtig den Teig entrollen und die Masse auf die Teigplatte streichen. Danach den Teig wieder einrollen und die Frühlingsrolle mit Meerrettichsahne überziehen mit Dill garnieren.

 

 

Chinesischer Eierblumensuppe mit Krabben

Zutaten: 1 Liter Hühnerbrühe, 2 EL Reiswein, 1 TL Sesamöl, 2 Eier, 1 Frühlingszwiebel, 100 g Krabben gekocht und geschält, Salz.

Die Brühe zum Kochen bringen, den Reiswein und das Sesamöl dazu geben. Die Eier mit ein wenig Salz in einer kleinen Schüssel mit der Gabel verkleppern und dann vorsichtig über den Rand in die kochende Brühe einlaufen lassen. Danach Topf vom Herd nehmen und die Krabben hinzufügen. Frühlingszwiebel in schmale Ringe schneiden und als Garnitur auf die Suppe geben.

Zubereitungszeit ohne Brühe: 10 Minuten

 

 

 

Eiersalat

Dieser Eiersalat ist ein echter Sommerbegleiter, der auch den Transport im Rucksack gut übersteht.

Zutaten für 4 Personen: 4 hart gekochte Eier, 1/2 Salatgurke, 1 EL Sonnenblumenöl, 1 TL Apfelessig, 1 TL scharfer Senf, 1 TL saure Sahne, Salz und Pfeffer nach Geschmack.

Zubereitung: Sonnenblumenöl, Essig, scharfen Senf, Salz, Pfeffer und saure Sahne vermischen. Salatgurke gründlich waschen und mit Schale in Würfel schneiden. Gurkenwürfel mit der Marinade mischen und ca. 1 Stunde ziehen lassen. Dann die in Viertel oder Scheiben geschnittenen Eier vorsichtig unterheben. Kräutergarnitur nach Geschmack.

Zubereitungszeit ohne Wartezeit ca. 30 Minuten

 

 

Süßes

Arme Ritter

Zutaten: Pro Portion eine altbackene Semmel, 1 Ei, 1/4 Liter Milch. Butterschmalz zum Ausbacken, Zucker und Zimt.

Zubereitung: Die Semmel in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden. Ei und Milch verquirlen und die Semmelscheiben darin gut einweichen. Das Butterschmalz in einer Pfanne zerlassen und die eingeweichten Semmelscheiben goldgelb herausbacken. Heiß mit Zucker und Zimt bestreuen und mit Zwetschgen- oder Apfelkompott servieren.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

 

 

 

Rhabarberkuchen

Aus 80 g Butter, 80 g Zucker, 1 Prise Salz, 2 Eiern, 160 g Mehl, 2 TL Backpulver einen Rührteig erstellen.

800 g Rhabarber schälen, einzuckern und stehen lassen bis er Saft zieht.

Den Rührteig in eine Springform (28 cm) geben, den abgetropften Rhabarber darauf verteilen.

100 g Zucker, 150 g Mehl und 100 g weicher Butter zu Streuseln verkneten und über den Rhabarber geben.

Bei 200° Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene ca. 40 - 45 Minuten backen.

 

 

 Scheiterhaufen

Zutaten für 4 Portionen: 3 altbackene Brötchen, 250 ml Milch, 3 Eier, 70 g Rosinen, 3 Äpfel, 25 g Puderzucker, 25 g Butter, Zucker und Zimt, 1 Prise Salz

Brötchen in Scheiben schneiden. Eier mit Milch, Puderzucker und Salz verquirlen und die Brötchenscheiben darin einweichen. Äpfel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Eine Auflaufform buttern und den Boden mit den eingeweichten Brötchen belegen, darauf eine Schicht Apfelscheiben und Rosinen geben. Mit Zucker und Zimt bestreuen. Dann wieder eine Schicht Brötchenscheiben, eine Schicht Apfelscheiben bis alles aufgebraucht ist. Die letzte Schicht müssen Brötchenscheiben sein. Butterflöckchen oben auf setzen und bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen. Mit Vanillesoße servieren.

 

Weihnachtsgebäck

 

Diese Kekse schmecken zu jeder Jahreszeit - Kaffeekekse

Zutaten: 200 g Marzipan-Rohmasse, 220 g Mehl, 1 TL Backpulver, 100 g weiche Butter, 1 Ei für den Teig, 1 Ei zum Bestreichen, Hagelzucker.

Aus allen Zutaten einen glatten Teig kneten. Mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Dann dünn ausrollen und zu gleichen Teilen Plätzchen mit und ohne Loch ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bleck setzen. Plätzchen mit Loch mit Eigelb bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Ca. 8 Minuten bei 190° backen. Abkühlen lassen und mit Marmelade zusammenkleben.

 

 

 

 

Orangenwolken

250g Butter, 100g abgezogene, geriebene Mandeln, 450g Mehl, 3 Eier, 200g Zucker, 1 P. Vanillezucker, ½ abgeriebene Orangenschale. Für die Füllung: Orangenmarmelade fein

Aus den Zutaten einen Knetteig herstellen. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Danach den Teig auswellen und Wolken (rundes Ausstecherle oval formen) ausstechen. im vorgeheizten Ofen bei 180° (Umluft 160°) ca. 10 Minuten backen. Auskühlen lassen, je zwei Plätzchen mit Orangenmarmelade zusammenkleben und halbseitig in Kuvertüre tauchen.

 

 

Nougattaler

175g Butter, 250g Mehl, 150g braunen Zucker, 30g Kakao, 1 P. Vanillezucker, 1 Ei, 1 Msp. Nelken, 1 Msp. Zimt, 1 EL Rum. Füllung: 200g Nougat, Vollmilch-Kuvertüre.

Aus den Zutaten einen Mürbteig herstellen. Den Teig mindestens 1 Stunde kühl ruhen lassen. Danach möglichst dünn auswellen und runde Plätzchen ausstechen. Bei 175°C 8 Minuten backen. Auskühlen lassen und mit erwärmtem Nougat zusammenkleben. Fest werden lassen und halbseitig in Kuvertüre tauchen.

 

 

 

Punschringe

250 g Butter, 180g brauner Zucker, 1 P. Vanillezucker, 3 Eigelb, 3 EL Punsch, 200g Mandeln gemahlen, 300g Mehl, 1 gestrichener TL Backpulver. Für die Füllung: Punschgelee

Aus den Zutaten einen Knetteig herstellen. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Den Teig auswellen und zu gleichen Teilen Ringe mit und ohne Loch ausstechen. Bei 180° (Umluft 160°) im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen. Auf die Ringe ohne Loch einen Klecks Punschgelee setzen und den Ring mit Loch vorsichtig aufdrücken.

 

 

 

Mocca-Rum-Ecken

125g Butter, 100g Zucker, 3 Eigelb, 250g Mehl, 1 EL Rum. Füllung: Johannisbeergele. Verzierung: Zartbitter-Kuvertüre

Mehl auf ein Backbrett sieben, in die Vertiefung in der Mitte Zucker und Eigelb geben. Die kalte Butter in Scheiben auf das Mehl geben. Alle Zutaten schnell zu einem Knetteig verarbeiten. Kalt stellen. Teig auswellen in Rautenform ausstechen und bei 180° (Umluft 160°) ca. 8 Minuten backen. Auskühlen lassen, mit Johannisbeergelee zusammenkleben und über die Ecken mit flüssiger Kuvertüre verzieren.

 

 

 

Lebkuchen

500g Honig, 100g Butter, 3 Eier, 1 P. Lebkuchengewürz, 2 EL Kakao, 1/2 P. Hirschhornsalz, 700g Mehl, je 50g Orangeat und Zitronat, 100g gemahlene Mandeln.

Zimmerwarme Butter mit flüssigem Honig, den Eiern und Gewürzen gut verrühren. Orangeat und Zitronat fein würfeln und mit den Mandeln dazugeben. Hirschhornsalz mit etwas Wasser verrühren und mit dem Mehl unterrühren. Teig über Nacht ruhen lassen. Teig dick ausrollen, beliebige Formen ausstechen und bei 190° ca. 15 Minuten backen.

 

 

 

Orangen-Nougat-Kometen

250g Butter, 100g abgezogene, geriebene Mandeln, 450g Mehl, 3 Eier, 200g Zucker, 1 P. Vanillezucker, ½ abgeriebene Orangenschale. Für die Füllung: 200g Nougat. Puderzucker für den Guß.

Aus den Zutaten einen Knetteig herstellen. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Danach den Teig auswellen und Kometen ausstechen. Im vorgeheizten Ofen bei 180° (Umluft 160°) ca. 10 Minuten backen. Auskühlen lassen, mit dem im Wasserbad verflüssigten Nougat zusammenkleben. Puderzucker mit Orangensaft mischen und die Plätzchen überziehen.

 

 

Biohennen Eier finden


Ganz in Ihrer Nähe:

Meine Postleitzahl

Die Nummer auf dem Ei führt Sie direkt zum Bauernhof.

BetriebsNr. / Eistempel

Biohennen und Tierschutz


MIT ENERGIE GUTES TUN!

Jetzt zu Polarstern und 100% Öko-Energie wechseln und die Aktion "Biohennen und Tierschutz" unterstützen.
>> Zur Aktion

Ihr Kontakt zu uns

Tel. 08457 - 9345 - 0

Die Biohennen AG
Habichtstraße 42
85088 Vohburg

DE-ÖKO-003